Tangalle

     

Tangalle - Kilometerlange menschenleere Traumstrände


Einsam, traumhaft schön und menschenleer...


...präsentieren sich die Strände von Tangalle

Das tief im Süden der Insel liegende Tangalle ist einer dieser Orte, die ich mir früher nur in meiner Phantasie vorstellen konnte. Aber es gibt sie wirklich, diese kilometerlangen eisamen Sandstrände, an denen sich das Wasser in allen Blau- und Türkistönen spiegelt und sich die Wellen an feinen Sandstränden brechen. Die Strände von Tangalle waren die mit Abstand schönsten in ganz Sri Lanka, die wir zu sehen bekamen. Dennoch verirrt sich kaum ein Tourist hierher.


Die Ritterin der Kokosnuß

Das dürfte einzig und alleine der Tatsache geschuldet sein, dass es etwas abseits vom Schuß liegt. Der Pauschaltourist, und das ist die große Mehrheit der Toursiten auf Sri Lanka, ist eben bequem und will nach einem langen Flug nicht noch ewig im Bus sitzen, um sein Domizil zu erreichen. 3 Stunden von Colombo nach Hikkaduwa sind da schon der äußere Rahmen. Und von Hikkaduwa nach Tangalle dauert es eben nochmal 3-4 Stunden. Das ist den Meisten zu weit. Leider wird sich das bald ändern. Im nur wenige Kilometer entfernten Hambantotawird ein 2. internationaler Flughafen gebaut. Dann dürfte es schnell aus sein mit der Ruhe und den menschenleeren Stränden von Tangalle. Dafür sind diese einfach zu schön...


Ein Abschnitt schöner als der andere


Tangalle


kostenlose counter