Mali 2001

     

Mali 2001

Die erste große Afrikareise führte mich vom 13. September 2001 bis 13. Oktober 2001 nach Mali (Westafrika). Während Mali den meisten Leuten kaum ein Begriff zu sein scheint ("Was, Du fährst nach Bali? Die Strände dort sollen ja sehr schön sein." war eine der häufigsten Antworten, die ich im Bekanntenkreis zu hören bekam), ist eine, 907 km nördlich der Hauptstadt Bamako gelegene, Stadt in aller Munde: Timbuktu. Doch Mali hat weit mehr zu bieten. Das Land der Dogon entlang der Falaise de Bandiagara gilt als eine der Wiegen des afrikanischen Maskenkults und gehört neben Timbuktu und der Moschee in Djenné zum Weltkulturerbe der UNESCO. Und auch sonst ist Mali eine Reise wert. Es ist eine Reise in eine andere Welt...


Falaise de Badiagara, Dogon


kostenlose counter